Rückenmarksnahe Betäubung (Spinal-/ Periduralanästhesie)

 

 

Rückenmarksnahe Betäubung (Spinal-/ Periduralanästhesie)

Diese Betäubungsverfahren werden im normalen Sprachgebrauch auch gerne als „Rückenmarksnarkose“ bezeichnet. Dabei wird selbstverständlich nicht in das Rückenmark injiziert, sondern das Narkosemittel wird in den das Rückenmark umgebenden Raum eingebracht.

 
29