Narkose

Die Narkose – Kein Grund zur Angst!

Sie müssen sich einer Operation unterziehen!?
Für eine Operation ist meistens eine Anästhesie (Vollnarkose oder die Betäubung eines Körpergebietes) erforderlich.
Kurz vor der OP findet das Aufklärungsgespräch zwischen dem Patienten und dem Anästhesisten statt.
In ruhiger Atmosphäre werden die medizinische Vorgeschichte,
sowie Ängste oder Sorgen des Patienten besprochen.

Manchmal ist die Angst vor der Narkose größer als die Angst vor der eigentlichen Operation.

Der persönliche Kontakt mit Ihrem Anästhesisten schafft Vertrauen und hilft, mögliche Ängste abzubauen.

Bei der Narkosevoruntersuchung werden anästhesierelevante Risiken, Vorerkrankungen und Ihre möglichen
Ängste besprochen und die für Sie in Frage kommenden Anästhesieverfahren erörtert.
So können wir die für Sie "maßgeschneiderte" Anästhesie planen.

Darauf dürfen Sie bestehen! Vertrauen Sie uns!


Narkoseformen:

Vollnarkose
Plexusanästhesie
Rückenmarksnahe Betäubung (Spinal-/ Periduralanästhesie)
Spinalanästhesie (SpA)
Periduralanästhesie (PDA)
Analgosedierung
Intravenöse Regionalanästhesie

 
14